Bewertung: 5 / 5

(24)

Das Laden eines Elektroautos über Kabel an einer Ladestation ist zurzeit Standard. Alternative Lademethoden, wie zum Beispiel der Batterieaustausch und das induktive, berührungsfreie Laden, haben sich bei Elektroautos bisher nicht durchgesetzt bzw. sind noch in der Erprobungsphase. Wer Ladeinfrastruktur schaffen möchte, wird daher Ladestationen errichten. Hier kommt es darauf an, die Ladeinfrastruktur bedarfsgerecht zu planen, um den Elektroauto-Fahrern jetzt und in Zukunft einen wirklichen Nutzen zu bieten sowie um unnötige Ausgaben zu vermeiden. Die Wahl der geeigneten Ladesäule hängt vor allem von zwei Faktoren ab: vom Preis und von der Ladegeschwindigkeit.

Bewertung: 5 / 5

(18)

Bisher sind Firmen bei der Nutzung von E-Autos noch in der Anfangsphase. Infolge der angestoßenen Mobilitätswende muss sich früher oder später jedes Unternehmen, das Fahrzeuge betreibt, mit der Reduktion von Emissionen auseinandersetzen. Mittelfristig führt an Elektrofahrzeugen kein Weg vorbei. Das ist auch gut so: Unternehmen können auf verschiedene Weise von der Elektromobilität profitieren und natürlich ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Wer Elektrofahrzeuge in seinen Fuhrpark aufnimmt, benötigt eine adäquate Ladeinfrastruktur. Den grundsätzlichen Bedarf zu ermitteln und dabei den künftigen Ausbau zu berücksichtigen, steht bei den Planungen an erster Stelle. Branchenkenner gehen davon aus, dass bei größeren Firmen in Zukunft 50 Prozent der Parkplätze mit einem Ladepunkt ausgestattet sein werden. Der Ausbau sollte daher strategisch geplant werden.

Bewertung: 5 / 5

(9)

Das Laden von Elektroautos soll bequemer und intelligenter werden. Möglich macht dies der internationale Standard ISO 15118. Eine erste Edition wurde zwar bereits 2014 veröffentlicht. In der Praxis ist davon bisher aber kaum etwas umgesetzt worden. Das kann sich ändern, wenn die endgültige Version verabschiedet wird.

Bewertung: 5 / 5

(16)

Für Städte ist es oft schwer, ihren Bedarf an Ladeinfrastruktur zu ermitteln. Bei der Bedarfsermittlung helfen z.B. professionelle Elektromobilitätsberater. Der folgende Artikel gibt einen ersten Einblick in die Thematik und gibt wichtige Hinweise, was zu beachten ist.